Erweiterte Suche (SQL)

Mit der erweiterten Suche definieren Sie Bildauswahlen anhand bestimmter Kriterien, beispielsweise alle Bilder, auf denen Blumen abgebildet sind, die Sie an einem bestimmten Ort fotografierten. Sie können die Suche unter einem Namen speichern und zukünftig schnell ausführen durch Klicken auf den Suchnamen im Kartenreiter Suchen.

Sie rufen die Suche auf mit der Funktionstaste 3 (F3) oder über das Menü Bearbeiten > Suchen.

Gesucht und gefunden werden Bilder, deren Metadaten in der Datenbank stehen.

Kartenreiter "Stichwortkombinationen"

Hier können Sie Stichwörter eintragen, die ein Bild alle haben muss, damit es gefunden wird.

Die hier eingetragenen Stichwörter werden verknüpft mit den Eingaben des Kartenreiters Einfaches SQL.

Die Suche findet nichts, falls Sie im Kartenreiter "Einfaches SQL" ein weiteres Stichwort nicht mit ODER verknüpfen! Die Begründung steht weiter unten.

Kartenreiter "Einfaches SQL"

Im zweiten Dropdown-Listenfeld von links wählen Sie aus, was Sie suchen: Aufnahmezeit, Bildbeschreibung, Fotograf, ... Im folgenden Dropdown-Listenfeld wählen Sie aus, wie der folgende Suchtext interpretiert werden soll:

Groß- und Kleinschreibung sind egal: Sie können nach meyer suchen oder nach Meyer, gefunden werden die gleichen Bilder.

Eingabeformate

Der Dialog versucht, für die Eingabefelder nur passende Formate zuzulassen. Geben Sie beispielsweise Buchstaben ein für eine ISO-Zahl, werden diese nicht angenommen. Ist ein Punkt zu sehen, steht dieser für ein Komma und Sie geben Zahlen so ein, dass ganze Zahlen vor dem Punkt enden. Mit den Pfeiltasten können Sie den Eingabecursor positionieren.

Suche nach Datum

Das Datumsformat ist: JJJJ-MM-DD: Das Jahr vierstellig, danach ein Bindestrich, folgend der Monat zweistellig, wieder ein Bindestrich und zuletzt der Tag zweistellig. Für den 24.12.2007 geben Sie ein 2007-12-24. Sie können auch den Kalender benutzen (Schaltfläche rechts).

Es gibt zwei Datumsfelder, gekennzeichnet durch unterschiedliche Symbole: Eines, das Sie eingeben können im Kartenreiter Bearbeiten und eines, das die Kamera in die EXIF-Metadaten des Bilds schrieb. Während für das erste nur das Jahr oder nur Jahr und Monat existieren können, ist ein EXIF-Datum vollständig (Tag, Monat und Jahr).

Mehrere Suchbegriffe (Verknüpfungen)

Suchbegriffe können Sie verknüpfen mit und oder mit oder. Und bedeutet, der folgende Begriff muss auf jeden Fall in der Datenbank stehen, oder findet den folgenden Suchbegriff unabhängig vom vorhergehenden. Beispiele:

Mit mehreren Suchbegriffen lassen sich versehentlich unlösbare Aufgaben stellen: Stichwort ist gleich Baum UND Stichwort ist gleich Himmel wird nie Bilder finden, da ein Stichwort entweder "Baum" heißt oder "Himmel". Für diese Aufgabe gibt es den Kartenreiter Stichwortkombinationen.

Klammern

Mit Klammern lassen sich Probleme lösen wie: Finde alle Bilder, die vom Fotografen Peter oder vom Fotografen Heinz im Jahr 2006 fotografiert wurden. Die Anfrage Fotograf ist gleich Peter oder Fotograf ist gleich Heinz und Aufnahmezeit größer gleich 2006-01-01 und Aufnahmezeit kleiner gleich 2006-12-31 findet zwar alle Bilder, die Peter und Heinz 2006 fotografierten, aber auch alle Bilder, die 2006 von irgendwem (anders) fotografiert wurden. Mit Klammern lässt sich die Abfrage richtig formulieren: (Fotograf ist gleich Peter oder Fotograf ist gleich Heinz) und Aufnahmezeit größer gleich 2006-01-01 und Aufnahmezeit kleiner gleich 2006-12-31.

Werden Klammern falsch gesetzt, erzeugt das einen Fehler!

Spalten hinzufügen und Entfernen

Falls Ihnen die Spalten nicht ausreichen, können Sie weitere hinzufügen durch Betätigen der Schaltfläche Spalte hinzufügen. Sollte der Dialog nicht ausreichend groß gezogen sein oder wollen Sie diesen nicht größer ziehen, erscheint eine Scroll-Leiste mit der Sie die Spalten nach oben oder unten schieben können.

Mit der Schaltfläche Spalte entfernen können Sie hinzugefügte Spalten entfernen (und nur diese).

Kartenreiter "Eigenes SQL"

Dieser Kartenreiter ist nur für Experten gedacht, die sich auskennen mit SQL und die Datenbankstruktur von JPhotoTagger kennen! Die Gültigkeit einer Abfrage wird nicht geprüft!

Die Ergebnistabelle einer SQL-Abfrage muss files sein mit der (einzigen, ersten) Spalte filenames: Die Namen der gefundenen Bilddateien.

Da JPhotoTagger seine Datenbank stets aus den XML-Filialdateien aktualisiert, ist die Datenbankstruktur darauf ausgelegt, und nicht optimal normalisiert, sodass die Abfragen etwas komplexer ausfallen. Hier ist ein UML-Diagramm als PNG-Grafik, das die Beziehungen der Tabellen darstellt: http://www.elmar-baumann.de/JPhotoTagger/dev/img/database.png. Die Tabellenstrukturen stehen in folgender Quellcode-Datei: http://code.google.com/p/jphototagger/source/browse/Program/src/org/jphototagger/program/database/DatabaseTables.java.

Ist das Texteingabefeld dieses Kartenreiters ausgefüllt, werden Eingaben in andere Kartenreiter ignoriert.

Suchen speichern

Speichern Sie wichtige Suchen! Alle gespeicherten Suchen sehen Sie links im Programmfenster durch Klick auf den Kartenreiter Suchen. Dort lassen sie sich ändern, löschen und neu erzeugen durch Klick mit der rechten Maustaste auf eine gespeicherte Suche. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf den Namen einer gespeicherten Suche, erscheinen alle gefundenen Bilder.

Siehe auch